• Suzi Quatro, „No Control" World Tour 2020, Mi, 26.02.2020, Wiener Stadthalle, Halle F © Brnokoncert

Suzi Quatro

„No Control" World Tour 2020

Mi, 26.02.2020

Wiener Stadthalle, Halle F

Vorteile beim Ticketkauf auf www.stadthalle.com

  • kostenlose Hinterlegung an den Kassen der Wiener Stadthalle
  • kostenloses Mobile Ticket am Smartphone oder für Apple Wallet
  • kostenloses Print@Home Ticket

Suzi Quatro – die energiegeladene Doyenne des Rock 'n' Roll gastiert am 26. Februar 2020 in der Wiener Stadthalle.

Suzi Quatro liefert mit ihrer „verdammt tief hängenden Bassgitarre“ eine wuchtige Rock-Show. Im Rhamne ihrer Welttournee stellt sie ihr neuestes Album "No Control" vor. Auch die Klassiker der Rockröhre dürfen natürlich nicht fehlen, angefangen von "A Girl Like Me" über "Rocking In the Free World" bis hin zu "Can the Can" und selbstverständlich "Stumblin In" sowie "If You Can’t Give Me Love".

mehr lesen »

  • Suzi Quatro, „No Control" World Tour 2020, Mi, 26.02.2020, Wiener Stadthalle, Halle F, 002 © BrnokoncertZoom Icon
  • Suzi Quatro, „No Control" World Tour 2020, Mi, 26.02.2020, Wiener Stadthalle, Halle F, 003 © BrnokoncertZoom Icon

Suzi Quatro wurde mit dem bürgerlichen Namen Suzi Quatrocchio am 03.06.1950 geboren. Als Kind und Jugendliche lernte sie Klavier und Schlagzeug. Mit 14 bekam sie von ihrem Vater die erste Bassgitarre Fender Precision geschenkt (die sie bis 2007 behielt). Noch im selben Jahr gründete sie mit ihren Schwestern ihre erste Band mit dem Namen Suzi Soul & The Pleasure Seekers. Die Mädchenband absolvierte unter anderem eine Tournee, bei der die jungen Musikerinnen amerikanische Militärstützpunkte bereisten. Suzi schilderte später emotionslos, wie sie Miniröcke und Perücken tragen mussten, und wie sich die meisten Auftritte in Kabaretts abspielten, in denen das Aussehen wichtiger war als ihr Talent zum Gitarre spielen und der Gesang. 

Im Jahre 1970 kam Suzi auf Einladung des Produzenten Mickie Most nach England. Denn er versprach ihr, sie in ihrer Karriere zu unterstützen und aus ihr eine „neue Suzi Quatro“ zu machen. Kurz zuvor hatte sich ihr, durch das von ihr abgelehnte Angebot des Direktors der US-amerikanischen Electra Records, die Möglichkeit geboten, eine „neue Janis Joplin“ zu werden, und die Lücke zu füllen, die die verstorbene Legende hinterlassen hatte. Das wollte die Musikerin jedoch nicht. Sie gab der eigenen beruflichen Karriere in Großbritannien den Vorzug. Ihre Lebensentscheidung brachte ihr in den siebziger Jahren Erfolge und zahlreiche Hits, etwa "Can The Can" (1973, 1. Platz in der englischen Hitparade), "48 Crash" (1973), "Devil Gate Drive" (1974, 1. Platz in England), "If You Can´t Give Me Love" (1978) oder das Duett mit Chris Norman aus Smokie "Stumblin´In" (1979).

Suzi Quatro war die erste Frau im Rock´n´Roll bis zu diesem Zeitpunkt, dieser war bis dato ausschließlich eine männliche Domäne. Chrissie Hynde von The Pretenders und Tina Weymouth, Bassistin der legendären Talking Heads, haben sie als Vorbild genannt.

Suzi Quatro wirkte in zahlreichen Filmen mit, unter anderem in einer Episode der Kriminalfilm-Fernsehserie "Dempsey & Makepeace" oder in "Inspector Barnaby". Sie spielte auch in einem Theater mit. Momentan moderiert sie jede Woche im britischen Radiosender BBC 2 eine eigene Rock 'n' Roll-Sendung.

 

Termine

  • Wiener Stadthalle, Halle FWienMi, 26.02.2020, 20:00 Uhr Ticket Info »

Info

Am Veranstaltungstag sind Tickets nur an den Kassen der Wiener Stadthalle oder telefonisch unter 01 98 100-200 erhältlich!

Sitzplan

Sitzplan Suzi Quatro 2020 © Wiener Stadthalle

Veranstalter
Brnokoncert-CZ, s.r.o.
ŽABOVŘESKY
61600 Brno 16

« zur Eventübersicht