• Silbermond, „Schritte Live“ 2020, Di, 11.02.2020 @ Wiener Stadthalle, Halle D © Show Factory

Silbermond

„Schritte Live“ 2020

Di, 11.02.2020

Wiener Stadthalle, Halle D

Vorteile beim Ticketkauf auf www.stadthalle.com

  • kostenlose Hinterlegung an den Kassen der Wiener Stadthalle
  • kostenloses Mobile Ticket am Smartphone oder für Apple Wallet
  • kostenloses Print@Home Ticket

" Der Zutritt ist erst mit Vollendung des 6. Lebensjahres gestattet!"


Der wohl bekannteste „Exportschlager“ Bautzens: Aus einem 1998 gegründeten Coverband-Projekt kristallisiert sich 2002 Silbermond heraus – in der heute bekannten Besetzung, also Stefanie Kloß (Gesang), den Brüdern Johannes (Bass) und Thomas Stolle (Gitarre, Klavier) und Andreas Nowak (Schlagzeug). 

Am 11. Februar 2020 wird das Silbermond-Abenteuer in der Wiener Stadthalle fortgesetzt, mit neuen und alt bekannten Songs im Gepäck!

mehr lesen »

  • Silbermond, „Schritte Live“ 2020, Di, 11.02.2020 @ Wiener Stadthalle, Halle D, 002 © Jens KochZoom Icon
  • Silbermond, „Schritte Live“ 2020, Di, 11.02.2020 @ Wiener Stadthalle, Halle D, 003 © Jens KochZoom Icon
  • Silbermond, „Schritte Live“ 2020, Di, 11.02.2020 @ Wiener Stadthalle, Halle D, 004 © Jens KochZoom Icon

Noch zu DDR-Zeiten geboren, sind die Vier in der Nachwendezeit großgeworden. Nach dem Abi wollen sie als Band durchstarten und ziehen nach Berlin. Der große Durchbruch gelingt Silbermond im Jahr 2004 – mit dem Hit „Durch die Nacht“. Das dazugehörige Debüt-Album „Verschwende deine Zeit“ wird mit Dreifach-Platin ausgezeichnet, die darauffolgende Single „Symphonie“ entwickelt sich zu einem Meilenstein in der deutschsprachigen Musiklandschaft. Mit deutschen Texten aus eigener Feder, die sich um Themen wie das erste Verliebt-sein, die erste Trennung oder etwa darum, den Richtigen oder auch Falschen gefunden zu haben drehen, trifft die Band den Nerv des Publikums auf Anhieb.

Es folgen die beiden Nummer-1-Alben „Laut gedacht“ (2006) und „Nichts passiert“ (2009) sowie „Himmel auf“ (2012). Die aus diesen Alben ausgekoppelten Singles (u.a. „Unendlich“, „Irgendwas Bleibt“, „Ich bereue nichts“, „Krieger des Lichts“, „Himmel auf“ und „Ja“) stürmen regelmäßig die Top-Positionen der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz – und Hymnen wie „Das Beste“ entwickeln sich zu echten „Evergreens“.

Während es immer weiter nach vorne geht und das Gaspedal stets voll durchgedrückt ist, wird die junge Band mit dutzenden von Gold- & Platinawards überschüttet – und unter anderem allein von der deutschen Phono-Akademie mit sieben ECHOs geadelt.

Nach vielen Jahren unter Strom folgt nach „Himmel auf“ eine Zäsur. Silbermond gestatten sich eine Atempause, wagen den Blick zurück, vollziehen einen Management- und Produzentenwechsel und beantworten alle aufkeimenden Fragen mit der Veröffentlichung ihres 5. Studioalbums „Leichtes Gepäck“ (2015). Der Titel ist Programm. Silbermond werfen Ballast ab und machen sich locker – erkennbar gereift, reflektierter und selbstbestimmter. 

Mit dem Dreifach-Gold-Album „Leichtes Gepäck“ wird aber auch signalisiert: Das Silbermond-Ding ist noch lange nicht am Ende und startet in Dekade Zwei! Die Band zeigt sich entschlossen, ihre Geschichte weiterzuschreiben … der Blick in den Spiegel und der Blick zurück erweitern jetzt ihr Erzählspektrum. Der Veröffentlichung von „Leichtes Gepäck“ folgt der erfolgreichste Live-Zyklus ihrer bisherigen Karriere. Und es zeigt sich: Die ganz spezielle Magie, welche Silbermond von der Bühne herunter verbreiten, bleibt – bei allen Entwicklungen der Band – die große Konstante.

Mit der Ankündigung der großangelegten Tournee und einem Open Air am Dresdner Elbufer in 2020 senden die Vier das Zeichen, dass es – trotz der Tatsache, dass Stefanie und Thomas mittlerweile gemeinsam Eltern eines kleinen Jungen sind – eine Fortsetzung des Silbermond-Abenteuers geben wird. 

Dass sie im Grunde nie aufgehört haben, auch weiter an Songs, der eigenen künstlerischen Entwicklung und der Auseinandersetzung mit der Welt um sie herum zu arbeiten, zeigen Silbermond im Frühjahr 2019 mit der Veröffentlichung von „Mein Osten“ – einer unter die Haut gehenden, kritischen Liebeserklärung an ihre Heimat – und mit der Single „Träum ja nur (Hippies)“ (VÖ: 13.09.2019) – einem emotionalen Plädoyer, sich den Traum von einer besseren Welt nicht ausreden zu lassen.

„Träum ja nur (Hippies)“ ist ein ebenso engagierter wie musikalisch überraschend aufgezäumter Song. Die Welt scheint aus den Fugen. Das Klima kippt, Trump, Erdogan, Johnson und der Brexit, die Wahlergebnisse in Sachsen und Brandenburg in 2019 – die immer unkontrollierbar scheinenden Entwicklungen in der menschengemachten Welt lassen auch Silbermond nicht kalt.

Das 6. Studio-Album von Silbermond kommt – und getauft worden ist es auf „Schritte“
„Schritte“ ist auch der Titel des ersten Album-Tracks. Ein atemberaubendes, sehr persönliches Lied, das den Hörer emotional am Kragen packt. Mit sparsamen aber klug gesetzten Pinselstrichen wird das komplexe Bild einer Seelenreise gezeichnet – der biografische Bogen spannt sich dabei von der eigenen Ost-Biografie bis hin zur Mutterschaft von Sängerin Stefanie Kloß. Silbermond machen ihre Tür weit auf. Und lassen den Hörer ganz nah an sich heran.

Schon mit „Leichtes Gepäck“ zeigte die Band, dass Mut und künstlerische Weiterentwicklung zusammengehören. Mit dem Album „Schritte“ begegnen wir einer eingeschworenen Künstlergemeinschaft, die sich vollends selbstbewusst und souverän äußert – und auch positioniert. Mal zu sehr persönlichen, mal zu gesellschaftlichen Themen. Bei allem inhaltlichen Gewicht, das die Vier mit „Schritte“ transportieren: Nie gleiten sie ins Pompöse aus, musikalisch wie textlich. Deutlich zu werden, ohne plakativ zu reden – das können nur wenige Pop-Poeten. Silbermond allerdings erweisen sich darin mittlerweile als echte Meister.

Fazit: Leichtigkeit und Tiefe, Euphorie und Melancholie. Das Leben ist gemischt. Und dennoch ist es die Arbeit eines Künstlers, im Vergänglichen einen Standpunkt zu suchen, eine Haltung zu finden. Zu berühren, ohne zu predigen. Silbermond gelingt genau das – mit dem wirklich außergewöhnlichen Album „Schritte“.

Termine

  • Wiener Stadthalle, Halle DWienDi, 11.02.2020, 20:00 Uhr Ticket Info »

Info

Am Veranstaltungstag sind Tickets nur an den Kassen der Wiener Stadthalle oder telefonisch unter 01 98 100-200 erhältlich!

Sitzplan

Sitzplan Silbermond 2020 © Wiener Stadthalle

Veranstalter
Show Factory Entertainment GmbH
Mariahilfer Straße 117/2/19-20
1060 Wien

« zur Eventübersicht