„Wiener Stadthallen Flügel“ für Wolfgang Ambros

  • "Wiener Stadthallen Flügel" für Wolfgang Ambros © Wiener Stadthalle | Starpix

Am Donnerstag 15. Dezember 2016, feierten Wolfgang Ambros, Joesi Prokopetz, Christoph Fälbl und Klaus Eberhartinger die Dernière des Kultstücks „Der Watzmann ruft“ in der Wiener Stadthalle. Im Zuge der Abschlussvorstellung überreichten Landtagspräsident Harry Kopietz und Stadthallen-Chef Wolfgang Fischer den „Wiener Stadthallen Flügel“ an Wolfgang Ambros.

Der Watzmann rief zum letzten Mal

Bereits im März 2016 gastierte die Abschiedstournee des Bühnenklassikers „Der Watzmann ruft“ mit drei Terminen in der Wiener Stadthalle. Nun kehrten Wolfgang Ambros und Co. für eine Zusatzshow zurück, um das große Finale nirgends anders als in Wien zu feiern. Rund 5.000 Fans gaben den Künstlern in der Halle D die Ehre beim letzten Auftritt mit dem beliebten Alpenmusical.

Nachdem die Geschichte um den Schicksalsberg „Watzmann“ ein letztes Mal besungen war, wurde Wolfgang Ambros eine besondere Ehre zu teil: Anlässlich seines 45. Auftrittes in der Wiener Stadthalle erhielt er den „Wiener Stadthallen Flügel“. Landtagspräsident Harry Kopietz und Stadthallen-Chef Wolfgang Fischer übergaben den Anerkennungspreis unter Standing Ovations auf der Bühne und fanden rührende Worte: „1976 stand Wolfgang Ambros mit der Multimedia Show „Karli“ gemeinsam mit Schurli Danzer und Christian Kolonovits zum ersten Mal in der Wiener Stadthalle auf der Bühne, heute hatte er seinen 45. Auftritt. Er ist ein tolles Beispiel für erfolgreiche österreichische Künstler, die die Wiener Stadthalle langjährig begleiten und ich freue mich aufrichtig, dass er die Dernière des Watzmann hier feiert,“ so Wolfgang Fischer. Harry Kopietz „Vater des Donauinselfestes“ ergänzt: „Dieser Preis wird an Menschen mit herausragenden Verdiensten um die Wiener Stadthalle verliehen – wie zuletzt Conchita oder Bryan Adams. Ich freue mich ganz besonders, ihn heute an Wolfgang Ambros überreichen zu dürfen.“

Der „Wiener Stadthallen Flügel“

Der Preis ist eine moderne Skulptur von Künstler Tomas Eller, in der sich die markante Dachform der Wiener Stadthalle wiederfindet. Für jeden Preisträger und jede Preisträgerin individuell angefertigt, trägt die Skulptur für Wolfgang Ambros die Inschrift „45 CLASS A GIGS @ Wiener Stadthalle“ – in Anspielung auf ein frühes Musikalbum von Wolfgang Ambros: „19 Class A Numbers“. Mit dem Anerkennungspreis dankt die Wiener Stadthalle Menschen, die maßgeblich zum Erfolg der Wiener Stadthalle beigetragen haben und beitragen - unter anderem erhielten bereits Conchita Wurst und Bryan Adams diese Auszeichnung.

« zurück